Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Hauptnavigation / Main Navigation

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Lehrveranstaltungen im Masterstudium

Schwerpunkt Strategisches und Internationales Management

Die Juniorprofessur Management Studies bietet im Master-Schwerpunkt Strategisches und Internationales Management (Schwerpunktverantwortlicher: Prof. Müller-Seitz) das Modul Organisation an.

Modul Organisation

Vorlesung Organisationstheorie (3 ECTS, SS)

    • Organisationsaufbau
    • Neo-Institutionalismus
    • Wissensbasierte Ansätze
    • Verhaltenswissenschaftliche Ansätze
    • Kultur und Veränderung
    • Strukturationstheorie
    • Organisationale Routinen
    • Soziomaterialität
    • Pfadabhängigkeit
    • Risiko

    Vorlesung Managing in highly dynamic contexts (3 ECTS, SS)

    • From Normal Accident Theory to High-Reliability Organizations
    • Incident Command System
    • Learning from and through rare events
    • Organizational Routines
    • Group/Team Level Approach
    • Safety Culture
    • Coordination
    • Sociomateriality

    Modulübung Organisation (3 ECTS, SS)

    In der Übung werden Grundlagen zu Forschungsmethoden erläutert und anschließend bekommen die Studierenden eigene kleine Forschungsprojekte zur Bearbeitung zugewiesen.


    Schwerpunkt Management der digitalen Transformation

    Die Juniorprofessur Management Studies bietet im Master-Schwerpunkt Management der digitalen Transformation (Schwerpunktverantwortlicher: Prof. Roth) das Modul Organisations and Strategies zusammen mit Prof. Müller-Seitz an.

    Modul Organisations and Strategies

    Vorlesung (3 ECTS, WS)

    • Actor-network theory

    • Sociomateriality
    • Structuration theory
    • Strategy-as-practice
    • Knowledge management
    • Organizational routines
    • Formal vs. informal structures

    Übung (1,5 ECTS, WS)

    In der Übung bekommen die Studierenden eigene kleine Forschungsprojekte zur Bearbeitung zugewiesen. Die Übung findet jährlich abwechselnd mit einem anderen Praxispartner statt.